Küsten-Sequoie

Küsten-Sequoie - Sequoia sempervirens

Bei dieser Gattung handelt es sich um den höchsten Baum der Erde. Ihre Heimat ist die pazifische Nordküste von Amerika von Monterey in Kalifornien bis Südwest Oregon. Am Heimatstandort wird diese sehr langlebige (etwa 2500 Jahre) immergrüne Küstensequoie etwa 65 bis 100 Meter hoch und hat einen Stammdurchmesser von ca. 5 Metern und eine Kronenbreite von ca. 23 Metern. Sequoien sind leider nicht so frosthart, grössere Kälte schädigt zuerst das Laub und bei längerer Dauer kann der ganze Baum eingehen. Junge Pflanzen und Bonsai sollten auf alle Fälle im Winter gut geschützt werden.
 

Standort: Sonnig bis halbschattig, in Hochsommer leicht schattieren. Lieben einen tiefgründigen, feuchten, aber gut durchlässigen, nährstoffreichen Boden. Ab und zu überbrausen.

Gestaltung/Stilarten: Frei aufrechte Formen eignen sich am Besten. Siehe auch Kapitel: Stilarten

Giessen: Sie muss das ganze Jahr über gleichmässig feucht gehalten werden. Im Sommer kann mit einem Wasserbad der Wasserhaushalt sicher gestellt werden. Im Winter etwas weniger giessen, aber nicht austrocknen lassen. Ab und zu überbrausen, Küstensequoien lieben eine hohe Luftfeuchtigkeit.

Düngen: Nach dem ersten Austrieb in Mai düngen wir im Abstand von zwei Wochen bis Anfang September mit einem Bonsaiflüssigdünger. Japanische Düngekugeln, wie Bio-Gold (Im Shop erhältlich) sind auch sehr gut geeignet, den Baum im Schuss zu halten.

Schnitt: Um eine Form zu schaffen und zu erhalten, werden die neuen Triebe ständig eingekürzt.

Drahten: Beginnen die Triebe auszuhärten, werden sie in der gewünschten Form gedrahtet. Nach etwa 6 Monaten muss der Draht entfernt werden. Mit Spanndraht kann auch sehr gut geformt werden.

Siehe auch: Drahten

Umtopfen: Alle drei bis vier Jahre vor dem Austrieb. Auch im Spätherbst kann noch umgetopft werden. Wurzelschnitt; bis zu Eindrittel darf entfernt werden. Akadamaerde mit etwas Sand oder Kiryuerde vermischt gibt eine gute Pflanzerde. Das Erdreich sollte eher etwas kalkhaltig als zu sauer sein.

Pflanzenschutz: keine bekannt.

Überwinterung: Die Küsten-Sequoie ist als Bonsai nicht sehr winterhart, ein Winterschutz ist empfehlenswert. Vor Wintersonne schützen.

 

 

Sie dürfen diesen Text und Bilder für Ihren privaten Gebrauch ausdrucken. Die unveränderte Verwendung auf privaten Internetseiten ist nur mit einem Hinweis auf unser Urheberrecht und einem Link zu unserer Homepage www.bonsaipflege.ch erlaubt. Die Verwendung auf kommerziellen Seiten ist nur mit unserer ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung erlaubt.

bonsaipflege.ch

Nadelbäume I-L